• Preis
  • Rahmen-Stil
    • 358
    • 147
    • 203
    • 563
    • 62
    • 298
    • 171
    • 8
    • 49
    • 8
  • Rahmen-Größe
    • 214
    • 279
    • 113
    • 225
    • 82
    • 227
    • 225
    • 272
    • 146
    • 93
    • 95
    • 94
    • 102
    • 28
    • 26
    • 33
    • 36
    • 37
    • 33
    • 31
    • 18
    • 27
    • 23
  • Rahmen-Farbe
    • 518
    • 161
    • 248
    • 223
    • 65
    • 231
    • 27
    • 57
    • 42
    • 182
    • 149
    • 168
    • 43
    • 43
  • Breite der Leiste
    • 589
    • 626
    • 386
    • 83
    • 107

Rahmen-Sets


Rahmen-Sets x

Bilderrahmen-Sets: Eine stilvolle Dekoidee für Ihr Zuhause

Die Fotorahmen-Sets sind kreativ, voll im Trend und hauchen so mancher kahlen Wohnungswand ein heimisches Gefühl ein. Durch die verschiedenen Bilderrahmengrößen, das unterschiedliche Material und die Auswahl an Stilrichtungen und Farben sind sie für so gut wie jedes Zimmer im Haus oder der Wohnung geeignet. Durch die große Auswahl kann man individuell wählen und die Bilderrahmen-Sets der Zimmereinrichtung anpassen. Für jedes Thema, aus dem Sie eine Fotowand errichten wollen, lässt sich im Photolini-Sortiment sicherlich das Passende finden. Das Praktische daran ist, dass man seine Bilderwand ohne Weiteres mit weiteren Rahmen jederzeit ausbauen kann. Da die Bilderrahmensets verschiedene Groessen aufweisen, ermöglichen sie den noch vorhandenen Platz an der Wand ohne Probleme auszufüllen. Anstatt Bilderrahmen vereinzelt an der Wand anzubringen, ist das Fotorahmen-Set eine ganz individuelle Idee, weil man damit ganze Geschichten erzählen kann. Sie sind aber nicht nur für Fotos geeignet, sondern auch für Zeichnungen, Sammlungen, etc. Es wird mit Sicherheit eine Bereicherung für Ihr Zuhause.

Bilderrahmenset Holz, Antik, Gold? Das Photolini-Sortiment bietet eine große Auswahl

Die Fotorahmen-Sets gibt es in unterschiedlicher Anzahl, angefangen von 2er Sets bis 15er Set Bilderrahmen. Sind Sie sich noch nicht ganz sicher, wie Sie oder ob Sie die Fotowand ausbauen sollen oder werden? Dann bietet sich an als Erstes das 2er Set zu kaufen. Sie können jederzeit weitere Rahmen erwerben und die Fotowand erweitern. Für jedes Fotothema passen oft andere Farben, Stile oder Materialien. Sollte eine Fotowand gestaltet werden, die Ihre Hochzeit veranschaulichen soll, dann sind Sie mit dem Bilderrahmen weiß Set gut beraten. Für schwarz/weiß Fotos kommen weiße Rahmen ebenso gut in Frage wie schwarze. Im Sortiment befindet sich eine Reihe der unterschiedlichsten Brauntöne. Mit den goldenen und silbernen Rahmen verleihen Sie Ihrem Zuhause einen edlen Glanz, denn sie bewirken in Ihrem Raum einen glamourösen Touch. Die unterschiedlichen angebotenen Ausführungen lassen sich perfekt mit jedem Einrichtungstyp kombinieren. Der Landhausstil und das Bilderrahmenset Holz sind ideal für rustikale Einrichtungen. Für modern eingerichtete Räume mit viel Metalloptik und Spiegeln sind die modernen Alurahmen wie geschaffen. Im Sortiment finden sich noch edle Ausführungen wie Antik und Barock. Mit der skandinavischen Linie ist für mehr Klarheit im Raum bestens gesorgt. Da das Bilderrahmenset verschiedene Groessen aufweist, kann man Bilder und Fotos dem passenden Rahmen zuweisen. Es werden quadratische sowie rechteckige Rahmen angeboten. 10x10 cm sind die kleinsten zu erwerbenden Größen und reichen bis 60x80 cm. Brauchen Sie eine spezielle Maßanfertigung für Ihr Bild? Bei Photolini ist das kein Problem.

Tipps: Motive für Ihre Fotowand

Fast jedes Foto, welches Ihnen am Herzen liegt, weil es ein beliebtes Erinnerungsstück an frühere Zeiten ist, hat einen Platz an Ihrer Wand verdient. Eine tolle Sache ist es die Entwicklung Ihres Kindes oder Ihrer Kinder auf einer Fotowand festzuhalten. Dabei kann es sich um Fotos oder ein Bild des ersten Fußabdruckes handeln. Das ist ein großes Projekt, bei dem das 15er Set Bilderrahmen wärmstens zu empfehlen wäre. Beliebte Motive sind auch einen Familienstammbaum anzulegen. Jedes weitere Familienmitglied kann jederzeit hinzugefügt werden. Diese Stammbäume eignen sich gut in Hausfluren oder am Treppenaufgang. Für jede Festlichkeit findet sich Platz an der Wand, wie Geburtstage, Weihnachtsfeste oder Hochzeiten. Bei Hochzeiten, wie schon erwähnt, lohnt es sich z.B. schwarze und weiße Rahmen zu wählen und mit dem Bilderrahmen weiß Set sind sie auf jeden Fall gut beraten. Haben Sie einmal einen wirklich unvergesslichen Urlaub erlebt? Halten Sie ihn auf einer Fotowand fest! Sie könnten auch Ihre im Laufe Ihres Lebens erworbenen Urkunden oder sonstige Erfolge, wie den Schulabschluss, in einen Rahmen fügen und eine Fotowand errichten. Diese würden sich z.B. gut für Ihr privates Arbeitszimmer oder für das Wohnzimmer eignen. Sie brauchen nicht bescheiden sein und dürfen ruhig zeigen was Sie können. Sammeln Sie vielleicht gerne, z.B. Postkarten? Wieso fügen Sie sie nicht hinter Glas in einen schönen dekorativen Rahmen? Anstatt die Postkarten in einer Schachtel verweilen zu lassen, bietet sich mit einer Fotowand eine geniale Idee, Ihre Errungenschaften zu präsentieren. Haben Sie ein Faible für Kunstdrucke, dann könnten Sie sich eine schöne Fotowand von berühmten Kunstwerken zulegen. Außerdem können Sie mit den passenden Rahmen auch immer ein Stück Freude verschenken - egal zu welchem Anlass.

Die Bilderwand individuell gestalten

Die richtige Anordnung der einzelnen Rahmen ist wichtig, damit es im Zimmer ein stimmiges Bild ergibt.
Eine chaotische Art und Weise Rahmen anzuordnen, ist die sogenannte „Petersburger Hängung“. Die Bilder werden oft knapp, ohne wenig Zwischenraum, nebeneinander gereiht und reichen nicht selten bis unter die Zimmerdecke. Eine ähnliche Anordnung gab es schon früher im 18. Jahrhundert und dort suggerierte sie Wohlstand. Ideal ist es, wenn Sie eine großflächige, durchgehende Wand in Ihrem Zuhause besitzen. Das 15er Set Bilderrahmen eignet sich prima um mit so einer Wand zu beginnen. Treppenaufgänge passen hervorragend für Fotowände und man kann die Bilder und Fotos in vielen erdenklichen Anordnungen anbringen. „Inside the Lines“ ist eine Variante, in der die einzelnen Rahmen eine bestimmte Form darstellen sollen. Es kann am Ende jede von Ihnen erwählte Form annehmen. Die Größe der Bilder und der Abstand zwischen ihnen spielen dabei keine Rolle. Nach einem bestimmten Schema hingegen geht die „Kantenhängung“ vor. Die Kanten der Rahmen werden dabei entlang einer gedachten Linie mit einem kleinen Zwischenraum angeordnet. Man sollte versuchen den Abstand der Bilder, so gut wie es möglich ist, stets im gleichen Abstand zu halten, damit sich eine stimmige Linie ergibt. Die Rahmen selber können unterschiedliche Formate annehmen. Eine eher klassische Methode wäre dann die „Reihenhängung“. Die Reihen können sowohl waagrecht als auch senkrecht angebracht werden. Durch diese Art der Bilderanordnung herrscht im Raum gleich eine gewisse Ordnung. Auf den gleichen Abstand zwischen den Bildern muss dabei geachtet werden. Für ordnungsliebende Menschen eignet sich neben der „Reihenhängung“ die „Rasterhängung“. Dabei ist es wichtig immer gleich große Rahmen zu wählen. Bereits nur 4 Rahmen werden benötigt und solch eine Hängung ist vollbracht. Somit kann auch schon eine kleine Zimmerwand schön dekoriert werden. Die „Symmetrische Hängung“ ist sehr auf Genauigkeit bedacht. Die Anordnung und der Abstand sind hier sehr relevant. 3 Rahmen sind ausreichend und schon funktioniert sie.

Die Bilderwand richtig anbringen

Auf die richtige Technik kommt es an, dann wird die Fotowand zum echten Hingucker. Haben Sie schon Motive bzw. ein Thema aus denen Sie eine Fotowand gestalten wollen? Sie sollten hier Schritt für Schritt vorgehen.
Als allererstes vergewissern Sie sich, ob Sie auch das nötige Werkzeug zuhause haben. Maßband, Hammer, Nägel und natürlich die notwendigen Rahmen sollten Sie parat haben. Eine Wasserwaage wäre hilfreich um eine exakte Gerade, die zwischen den einzelnen Rahmen herrschen soll, herzustellen. Die Anordnung der Bilder sollte schon vor dem Aufhängen feststehen. Am besten die Bilder auf Ihrem Tisch oder dem Fußboden auslegen und nach Ihrem Wunsch anordnen. Somit können Sie solange die Anordnung der Bilder verändern bis Sie zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommen. Ist die Reihung der Bilder erfolgt, kann begonnen werden. Die Mitte der Bilderwand sollte sich auf Augenhöhe einer Person befinden. Diese befindet sich im Durchschnitt bei 1,60 m. Sollte sich die Fotowand aber in der Nähe einer Sitzecke oder Ähnlichem befinden, so kann die Höhe auch etwas geringer ausfallen. Damit die Fläche, die zu bedecken ist, anschaulich bleibt und man nicht die Übersicht verliert, ist es ratsam diese mit einem Klebeband zu markieren. Die großen Bilder sind als erstes aufzuhängen und dann folgen jeweils die kleineren Formate, bis die letzten Lücken der Fotowand ausgefüllt sind. Papierschablonen helfen beim richtigen Setzen der Nägel. Sie sind im Bilderrahmen-Set enthalten. 

Top-Artikel

Nach oben